Willkommen auf USA-Reiseinfos.com, mit Tipps und Infos zu einem gelungenem USA-Urlaub!

© Alexandra Bucurescu » Pixelio.de

Wer kennt sie nicht, die Route 66 in den USA. Motorradfahrer aus aller Welt möchten gerne einmal diese außergewöhnliche Strecke ab- und erfahren: Es ist ein tolles Erlebnis und bleibt unvergesslich. Das erste Mal wurde diese Route im Jahr 1914, von einem Motorradfahrer durchquert. Heute ist die Route 66 jedoch nicht mehr durchgehend befahrbar und wird auch nicht mehr komplett als Route 66 bezeichnet, doch dies tut den vielen Touristen und Einheimischen keinen Abbruch, für sie ist diese Route immer noch ein Sinnbild in den USA. Die Route 66 führt von Chicago, quer südwestlich durch die USA, bis nach Los Angeles, als Endpunkt. Doch nicht nur Motorradfahrer, sondern auch für Autofahrer ist diese Strecke ein einmaliges Erlebnis. Mit einem Mietwagen quer durch die USA zu reisen ist ein Erlebnis, das man niemals vergessen wird.

Die Anreise
Die bequemste und schnellste Anreise in die USA ist das Flugzeug. Bis nach Chicago fliegen, dort einen Mietwagen mieten und dann los. Direkt von zu Hause aus kann ein Mietwagen in den USA gemietet werden. Bekannte Autovermietfirmen sind in allen Staaten der USA vertreten und ab Chicago kann es dann mit dem Mietwagen, über die Route 66, nach Los Angeles gehen. Mietwagen aller Klassen sind in den USA zu erhalten und die Preise sind auch ganz moderat. Bereits ab 15,00 Euro pro Tag erhält man einen Kleinwagen. Doch auch ein Wohnmobil ist in den USA zu mieten. Ein Wohnmobil erspart einem die Übernachtungen an der Strecke.

Die Route 66
Wer mit dem Mietwagen in den USA die Route 66 entlang fährt, der sollte am besten in einem der vielen Motels, die an der Strecke liegen, übernachten. Pro Nacht sollte man hier mit ungefähr 40,00 Dollar (für zwei Personen) rechnen, also 20,00 Dollar pro Person. Gegen diese Preise ist eigentlich nichts einzuwenden, da fast alle Motels sehr gut ausgestattet und sauber sind. Bei der Zeitplanung sollte mit einer Reisezeit von acht bis zehn Tagen gerechnet werden, wenn man nicht blind durchfährt, sondern noch einige Sehenswürdigkeiten, die an der Strecke liegen mitnimmt. Ein Abstecher in den Grand Canyon ist da sehr zu empfehlen.

Fazit
Wer also mit dem Mietwagen quer durch die USA auf der Route 66 unterwegs sein will, der sollte sich vorher ganz genau über alles informieren. Im Internet gibt es hierzu zahlreiche Hinweise und Hilfestellungen. Einfach die entsprechenden Suchbegriffe, wie Route 66 oder Mietwagen in den USA, eingeben und schon erhält man sehr gute und hilfreiche Internetseiten.